Amazon startet Beta-Programm für Private Clouds

http://aws.typepad.com/aws/2009/08/introducing-amazon-virtual-private-cloud-vpc.html

Amazon startet mit privaten Clouds. Diese sind nicht direkt im Internet erreichbar, sondern nur über VPN Verbindungen. Viele Branchenexperten rechnen damit, dass sich langfristig diese privaten Clouds sich als Alternativen zu In-House Rechenzentren etablieren können. Die Kosten der Betreibung einer Private Clouds sind im Verhältnis zu On-Site Installationen wesentlich kostengünstiger.

Wen die Thematik interessiert oder sich sonst für die Zukunft der IT interessiert, dem empfehle ich das Buch “Big Switch” von Nicolas Carr (siehe auch hier https://murratore.wordpress.com/2009/02/02/the-cloudrevolution-oder-marketing-gag/).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s