Visual Studio auf Deutsch oder auf Englisch?

Einen interessanten Artikel zur obigen Kontroverse gibts auf Heise Entwickler. Verfasst wurde der Artikel von Holger Schwichtenberg (der hat schon Vergleich zwischen WPF und WinForms gemacht).

http://www.heise.de/developer/Visual-Studio-auf-Deutsch-oder-auf-Englisch–/artikel/143299

Sein Fazit:

Der Autor ist kein Verächter der deutschen Sprache, sondern setzt sich aktiv gegen unnötige Anglizismen in der Fachsprache ein (zum Beispiel "Protokoll" statt "Log" und "heruntergeladen" statt – wie Windows es meint – "downgeloaded"). Bei der täglichen Entwicklungsarbeit verwendet er (wie die meisten seiner Kollegen) ausschließlich eine englische Visual-Studio-Version, weil er damit produktiver ist. Das ist auch sein Rat an jeden .NET-Entwickler in Deutschland, sofern er nur etwas der englischen Sprache mächtig ist. Die wenigen Steuerelemente, die sich nach der Sprache der Entwicklungsumgebung richten, kann man besser in den Griff bekommen als die holprigen Übersetzungen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s